Erfolgreiche Aktion am Wildgehege in Reichswalde

Nach langer Vorbereitungszeit fand am Samstag, den 8. Juli 2017 die Aktion „Pfähle setzen“ statt. Um die Aufregung für die Tiere in Grenzen zu halten, wurden diese in einem anderen Teil des Geheges separiert. Mit freundlicher Unterstützung der Firma Heiner Plein-Kosmann aus Kranenburg und einem 7-köpfigen Arbeitstrupp wurden mehr als 100 neue Pfähle gesetzt, damit der inzwischen marode Außenzaun erneuert werden kann. Eine rundum gelungene Aktion zum Schutz der Tiere.

Waldfest mit Spiel & Spaß am Wildgehege

Das Waldfest am Wildgehege in Reichswalde erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Bei schönstem Sonntagswetter nutzten so viele kleine und große Besucher wie noch nie die Gelegenheit ein paar abwechlungsreiche Stunden in der Natur zu erleben. Sie wurden von der Klever Bürgermeisterin, Frau Sonja Northing, herzlich Willkommen geheißen. Frau Northing, die sich als echte Naturfreundin outete, trat spontan dem veranstaltenden Verein Wildgehege Reichswalde bei. Sie zeigte sich erfreut, dass es gelungen ist, einen neuen Vorstand für den Verein zu gewinnen und so das Wildgehege weitergeführt werden kann. Sie wünschte dem neuen Vorsitzenden Sven Johanns und allen Helfern viel Erfolg. Die gaben dann auch mit einem tollen Programm einen glänzenden Einstand. Nachdem die Bläser des Hegerings Kleve-Emmerich gemeinsam mit den Bläsern der Waldjugend für den passenden musikalischen Einstieg gesorgt hatten, lockten diesmal ganz besondere Attraktionen. Der Falkner Wilhem Schnabel zeigte mit Steinkauz, Uhu und Wanderfalke einen Einblick in seine Arbeit mit diesen faszinierenden Vögeln. Interessierte Kinder und Erwachsene bekamen sehr viele Infos zu den beiden Bienenstöcken und konnten dort auch Honig kaufen. Esel wurden von den Kindern geführt und auch auf Ponys konnten sie eine kleine Strecke reiten. Zwischendurch bestand auch für Interessierte die Möglichkeit, mit den Kindern ins Ziegen- und Eselgehege […]

Artikel aus der Rheinischen Post vom 13.07.2016

Verein Wildgehege sucht nach Sponsoren Kleve-Reichswalde. Der Verein Wildgehege Reichswalde hat in den vergangenen Wochen unter anderem mit dem Anlegen eines Biotops und dem Aufstocken des Tierbestandes viel Arbeit in das Wildgehege gesteckt. Auch ein kleiner Teil des Zaunes, der die Fläche und die Tiergehege umgibt, konnten die Mitglieder bereits eigenständig restaurieren. Ein Großteil dessen muss allerdings noch erneuert werden. Dazu ist der Verein jedoch auf Hilfe angewiesen. „Um diesen Teil erneuern zu können, brauchen wir Sponsoren“, sagt Vorsitzender Sven Johanns. Die kosten- und arbeitsintensiven Renovierungsarbeiten am Zaun würde der Verein mit Sponsoren gerne in Angriff nehmen. (pets)

Aktionstand Fühlen mit Füßen und Händen

19. Juni 2016 Am Reichswalder Kirmessamstag hatten alle Vereine die Möglichkeit sich einzubringen. Die Kinder konnten eine Laufkarte erwerben und alle Stationen durchlaufen. Wir hatten für die Kinder eine Barfußstraße und eine Fühlstation aufgebaut. Mit verbundenen Augen wurden die Kinder mit kleinen Schritten durch die „Straße“ geführt und sollten raten, was sie unter ihren Füßen fühlen (Sand, Tannennadeln, Moos, Heu,  Mulch/Waldboden, Holzspäne/Einstreu, Laub. Toll war es zu beobachten, wie sie auf die Materialien reagierten. Die letzte Station war ein Wasserbecken, damit die Füße wieder sauber wurden. Danach galt es zu erraten, was in Kartons steckte (Kastanienhüllen, Lärchenzapfen, Rinde, Bucheckernhüllen, Eicheln, Tannenzweige, Federn, Haselnüsse, Walnüsse).   Die Kinder und auch wir hatten viel Spaß

Ostereiersuchen für Kinder am Wildgehege in Reichswalde

Nachdem der Verein einen neuen Vorstand gefunden hat, findet auch in diesem Jahr am Ostersonntag ab 14 Uhr für Kinder das Ostereiersuchen statt. Zum sammeln stehen kleine Nester zur Verfügung, die kostenlos abgegeben werden. Spenden werden aber gerne entgegengenommen. Eltern bzw. Großeltern haben die Möglichkeit eine Tasse Kaffee oder Tee zu trinken. Ein besonderer Dank an die Sponsoren.

Rettung in letzter Minute

Bis zur diesjährigen Mitgliederversammlung am 3.3.2016 schien der Fortbestand des Wildgeheges zu scheitern. Im Vorfeld wurde bereits auf Facebook darüber diskutiert und der alte Vorstand schöpfte Hoffnung. Tatsächlich erklärten sich von den anwesenden Personen einige bereit, Verantwortung im Vorstand zu übernehmen. Gewählt wurde zum Vorsitzenden: Sven Johanns aus Kleve und zum Vorsitzenden: Thomas Eis aus Reichswalde Die beiden „Neuen“ haben eine junge Mannschaft hinter sich. Bereits wenige Tage nach der Versammlung fand gemeinsam mit dem alten Vorstand eine Begehung des Geheges statt. Eine große Herausforderung stellt die Ausbesserung des Außenzaunes dar. Sofort wurden Pläne für diverse Aktionen geschmiedet. Einige Arbeiten sind bereits in Angriff genommen worden, z.B. Verbesserung der Äsungswiese durch Düngung und Nachsaat. Der Tierbestand wurde bereits um 3 Ziegen aufgestockt. Wir bitten jedoch um Beachtung der Futterhinweise, damit wir lange Freude an den Tieren haben. In absehbarer Zeit wird auch das Wildschweingehege wieder mit zwei Tieren besetzt.   Respekt   Die letzten Wochen waren geprägt von den Gedanken, wie sich wohl unsere 12-jährige Arbeit im Wildgehege fortsetzen würde; bis buchstäblich zur letzten Minute sollte sich daran auch nicht wirklich etwas ändern. Erst einen Tag vor der alles entscheidenden Sitzung tat sich ein kleines Licht am Horizont auf. Am […]